Share Print Bookmark

Notes


Matches 1 to 50 of 3,845

      1 2 3 4 5 ... 77» Next»

 #   Notes   Linked to 
1 "+Mensium undeciem et totidem Dierum" WEHR, Anna Maria Theresia (I3489)
 
2 "Am 19. Febr. 1865 ward nach dreimaligem Aufgebot zur Copulation nach Halle entlassen." Family F2597
 
3 "attesta Disp. IV.- III. et III. gradus consang." ERHARD, Georg Wilhelm (I22466)
 
4 "Dimissioriale vom Pfarrer Savels in Koeln" DANIEL, Johann Paul (I13595)
 
5 "Dimissioriale vom Pfarrer Savels in Koeln" MUELLER, Regina Margaretha (I13594)
 
6 "dispens im 4. Grad der Blutsverwandtschaft" OPFERMANN, MARIA Catharina (I9466)
 
7 "dispens vom 4. Grad der Blutsverwandtschaft" STRECKER, Aloys Thomas (I7246)
 
8 "Dispensati sunt a Adm. Commissario Patberg in quarto aequali consanguinitatis gradu. Reavlidatu est die 8va Januari 1785 in praesentia Bernardi Mey et Francisco Brodmann Ludimagistro. Joe: Wand parocho mppma." Family F1036
 
9 "dispensatio tertio consang. grad" DIEDERICH, Maria Anna (I14015)
 
10 "Ersatz-Reservist Aloys Bierwirth, Sohn des Landwirts Nikolaus Bierwirth und der Angela, geb. Diegmann, geboren am 7. Nov. 1892, besuchte nach der Schulentlassung 2 Wintersemester die landwirtschaftliche Schule in Worbis.
Im Oktober 1914 wurde er ausgehoben und als Infanterist in Ohrdruf ausgebildet. Im Fruehjahr 1915 kam er in das Kampfgebiet nach Russland und gehoerte der 8. Kompagnie des Inf.-Rgts. 167 an. Im Oktober 1917 wurde sein Regiment in Frankreich eingesetzt. Am 29. September 1918 ist er noerdlich von Cambrai zum groessten Schmerze seiner Eltern vermisst. Alle Nachforschungen hatten keinen Erfolg. Der Name Bierwirth wird nun in unserem Orte aussterben, weil der Gefallene noch der einzige Stammhalter sein konnte.
Bierwirth ist am 4.7.15 bei Cdesyn am Bein leicht verwundet und vom 9.7.-10.10.15 in Lazarettbehandlung gewesen. Er hat am 21.4.16 das Eiserne Kreuz II. Kl. und am 23.5.18 das Verwundetenabzeichen - schwarz - erhalten."
Quelle: "Gedenk- und Urkundenbuch der Opfer des Weltkrieges 1914/18 aus Kallmerode" 
BIERWIRTH, Joseph Martin Aloysius (I7950)
 
11 "gefallen durch Granatsplitter im InfRgt 717 am Stocholt" HARTMANN, Karl Wilhelm (I13135)
 
12 "Gefreiter Franz Ewald Breitenstein, Sohn des Gemeindedieners Isidor Breitenstein und der Monika, geb. Kaufhold, geboren a 30.08.1897, Maurer.
Im Jahre 1912 wurde er zur 7. Kompagnie des Infanterie-Regiments in Soldau ausgehoben und kam als aktiver Soldat beim Ausbruch des Krieges sofort an die russische Grenze. Nach Angabe des Reichsarchives Spandau war er im August 1914 beteiligt an den Grenzschutzgefechten und vom 23.-28.8.14 an der Schlacht bei Tannenberg, wo er am 28.8.14 bei Waplitz fiel. Er ist als vermisst gemeldet und vom Amtsgericht in Woris am 8.Dezember 1920 fuer tot erklaert worden. Als Todestag ist auch vom Gericht der 28. August 1914 mittags 12 Uhr angenommen worden."
Quelle: "Gedenk- und Urkundebuch der Opfer des Weltkrieges 1914/18 aus Kallmerode" 
BREITENSTEIN, FRANZ Ewald (I13824)
 
13 "hinterl. 1 major. und 3 minor. Kd"
(leaves 1 major and 3 minor children) 
FIEDLER, Maria Victoria (I2403)
 
14 "hinterl. 1 minor. Tochter"
(leaft 1 minor daughter) 
MEINHARD, Bernhard (I2312)
 
15 "hinterl. 1 Sohn u. Enkel"
(left son and grandson) 
KOETHE, CHRISTOPH Johannes (I10858)
 
16 "hinterl. 2 major. Kinder aus 1. Ehe", keine Kinder aus zweiter Ehe
(leaves 2 adult children from 1st marriage, no children from 2nd marriage) 
ZIEGENFUSS, Nicolaus (I1966)
 
17 "hinterl. 3 Kd"
(left 3 children) 
KOETHE, Maria Margaretha (I10873)
 
18 "hinterl. 3 major. Kinder und 2 Kd der verst. Katharina verehel. gewesener Georg Meinhard"
(leaves 3 major children and 2 children of Katharina, wife of Georg Meinhard) 
WOLF, Johannes BERNARD (I2379)
 
19 "hinterl. 4 Kd"
(left 4 children) 
KOETHE, Maria ELISABETH (I10859)
 
20 "hinterl. 4 major. u. 3 minor. Kd"
(left 4 major and 3 minor children) 
ZIEGENFUSS, Johannes WILHELM (I2073)
 
21 "hinterl. 4 major. und 2 minor. Kd"
(leaves 4 major and 2 minor children)

Eltern: Ernst und Maria Theresia Sieland
(parents: Ernst and Maria Theresia Sieland) 
STOEBER, Anna MARGARETHA (I431)
 
22 "hinterl. 5 major. Kinder", Eltern: Johannes Adam und Anna Sophia Meinhard
(left 5 major children, parents: Johannes Adam and Anna Sophia Meinhard) 
DOERING, Johann PAULUS (I14337)
 
23 "hinterl. Barthel, Joseph u. ?"
(leaft Barthel, Joseph and ?" 
KOETHE, Catharina Margaretha (I10953)
 
24 "hinterl. Gatten u. 1 minor. Enkel"
(left husband and 1 minor grandchild) 
GEBHARD, CHRISTINA Elisabeth (I3164)
 
25 "hinterl. Gatten u. 1 minor. Kd"
(left husband and 1 minor child) 
MEINHART, Elisabeth (I2311)
 
26 "hinterl. Gatten u. 2 Kd"
(left husband and 2 children) 
KOETHE, Anna MARGARETHA (I10879)
 
27 "hinterl. Gatten u. 3 minor. Kd"
(left husband and 3 minor children) 
DOERING, Maria KATHARINA (I14342)
 
28 "hinterl. Gatten u. 5 Kd. und 5 Enkel"
(left husband, 5 children and 5 grandchildren) 
BAERWALD, Maria Catharina (I2550)
 
29 "hinterl. Gatten u. 6 Kd"
(left husband and 6 children) 
MEY, Maria ELEONORA (I14338)
 
30 "hinterl. Gatten und 1 minor. Kinder"
(left husband and 1 minor child) 
GEBHARD, Anna Maria ELEONORA (I3162)
 
31 "hinterl. Gatten und 2 minor. Kinder"
(leaves husband and 2 minor children) 
GLEITZ, Anna Maria Eleonora Catharina (I2343)
 
32 "hinterl. Gatten und 4 Kd."
(left husband and 4 children) 
WEHR, Franziska (I3493)
 
33 "hinterl. Gattin u. 2 minor. Kd"
(left wife and 2 minor children) 
KOETHE, Johannes (I10901)
 
34 "hinterl. Gattin u. 3 Kd u. 2 Enkel"
(left wife, 3 children and 2 grandchildren) 
KOETHE, Johannes GEORG (I10855)
 
35 "hinterl. Gattin und 2 minor. Kinder"
(leaves wife and 2minor children) 
FRANKE, Johannes NICOLAUS (I2404)
 
36 "impetrata dispensatione in quarto consanguinitatis gradu inaequali, "
"hinterl. 5 major. Kinder" 
ZIEGENFUSS, Elisabeth (I2882)
 
37 "impetrata dispensatione in quarto consanguinitatis gradu inaequali, "
"hinterl. Gattin und 5 minor. Kinder" 
GEBHARD, Joseph (I2883)
 
38 "ist aus Furcht der vaeterlichen Strafe ins Wasser gesprungen und ist ertrunken" ZIEGENFUSS, Bernhard (I187)
 
39 "Joseph Gebhard was born in Silverhausen Kries Muehlhausen Province, Saxony, Germany, on Jan. 14, 1842. When ten years old he emigrated to America by way of St. Louis, arriving at New Vienna July 1, 1852. In 1867 on Nov. 20 he married Clara Ramm at New Vienna. They moved to a farm at Petersburg. He held the office of Treasurer of Colony Township for 26 years. He was assessor for eight years. He died at his son, John B. Gebhard's home in Dyersville, Iowa. Other children were Anna (Mrs. Peter Weber) of Barney, North Dakota; Joseph of Oliva, Minnesota; Catherine (Mrs. Frank Weber) of Dyersville; and Theresia Gebhard of Dyersville."

(Quelle/source: : "St. Boniface Parish Sesquicentennial 1845 - 1995 and New Vienna Centennial 1895 - 1995", Seite/page 191) 
GEBHARD, Johannes JOSEPH (I9338)
 
40 "Landwehrmann Julius Breitenstein, Sohn des Gemeindedieners Isidor Breitenstein und der Monika, geb. Kaufhold, geboren am 27. Oktober 1881, Maurerpolier. Er verheiratete sich mit Dorothea Goldmann aus Beuren und hinterliees ein Kind, wohnhaft in Muehlheim a.d. Ruhr.
Er diente zwei Jahre beim Infanterie-Regiment 16 in Koeln vom 19.10.01 bis 25.9.03 und wurde zum Hornisten ausgebildet. Im Kriege gehoerte er vom 6.8.1914 der 5. Kompagnie des Landwehr-Regiments 39 an.
Seit dem Gefecht bei Givenchy am 9.-15.5.15 vermisst. Durch Urteil des Koeniglichen Amtsgerichts Muehlheim a.d. Ruhr vom 24. Mai 1917 wurde er fuer tot erklaert. Als Todestag ist der 15. Mai 1915 festgesetzt."
Quelle: "Gedenk- und Urkundebuch der Opfer des Weltkrieges 1914/18 aus Kallmerode" 
BREITENSTEIN, Julius (I12795)
 
41 "Laut Bescheinigung der koenigl. Direktion der Provincial "Irren" Anstalt zu halle d. d. 10.12.1872 starb daselbst an den Folgen fortschreitender Gehirnkrankheit am 9ten c. m. ...." ZIEGENFUSS, Jacob (I5894)
 
42 "legitim. per matrim. subsequens"
(born illegitimate) 
WEDEKIND, Andreas (I17986)
 
43 "Mark J. Meyer, 80, of Platteville, died Friday, March 5, 1991, at Southwest Health Center, Platteville. Services will be at 10:30 a.m. Tuesday at St. Mary's Catholic Church. Burial will be in Calvary Cemetery, Platteville. Mr. Meyer farmed with his wife near Platteville until 1960. He then worked for Williams Tree Service in Platteville for several years. After retiring, he helped his daughter, Sheila, and Marshall Harms, on their farm. He was born on July 18, 1918, in Harrison Township, Grant County, son of Anton and Rose (Holzer) Meyer. He married Florence C. Hartung on Nov. 22, 1944, at St. Mary's Catholic Church, Platteville. He was a member of St. Mary's Catholic Church, Platteville. Surviving are three daughters, Sheila (Marshall) Harms, of Platteville, Diane Kirkeeng, of Stoughton, and Lisa (Ron) Deutsch, of Belmont; six grand-children and one great-grandson; two sisters, Helen (Lawrence) Gallagher, of Platteville, and Hilda (Gerald) Kramer, or Farley, Iowa; and two brothers, Ervin (Anna Mae) Meyer, and Robert (Nellie) Meyer, both of Platteville. He was preceded in death by his wife, Florence, on June 19, 1998; his parents; two sisters, Rosemary Dalsing and Eileen Kohout; and two brothers, Raymond and Gerald Meyer."
Quelle: http://webpages.charter.net/tcoulthart/averkamp/i0002947.htm 
MEYER, MARK Joseph (I9837)
 
44 "Mit Consens des Vormundschaftsgericht d. d. Dingelstaedt 11. Febr. 1852. Dispens. 3tiae spons. proclam. omittendae, nec non temporis clausi d. d. Heil. 19. Nov. c. " Family F1103
 
45 "Musketier Karl Breitenstein, Sohn des Schuhmachers Leopold Breitenstein und der Theresia, geb. Apel, geboren am 16. Februar 1890, Maurer.
1910 diente er 10 Wochen, wurde aber wegen Reklamation wieder entlassen. Im August 1914 wurde er einberufen und im Oktober 1914 rueckter er aus ins Feld und kaempfte hauptsaechlich bei Ypern und an der Somme. Fuer seine Tapferkeit erhielt er das Eis. Kr. II. Kl. Bei seiner 2. schweren Verwundung an der Somme am 24. September 1916 (an beiden Oberschenkeln und rechtem Fuss) kam er in ein Lazarett nach Hamburg und dann nach Muehlhausen i. Th., von wo aus er spaeter in seine Heimat entlassen wurde. Noch ein Jahr hat er in seiner Heimat gelitten an einem schweren Magenleiden, das am 25. Mai 1918 den Tod herbeifuehrte. Unter militaerischen Ehren wurde er hier am 30. Mai beerdigt. Er gehoerte zuletzt der 4. Kompagnie des Res.-Inf.-Regts. 236 an."
Quelle: "Gedenk- und Urkundebuch der Opfer des Weltkrieges 1914/18 aus Kallmerode" 
BREITENSTEIN, Carl Ewald (I13789)
 
46 "Musketier Pancratius Breitenstein, Sohn des Gast- und Landwirts Aloys Breitenstein und der Elisabeth, geb. Dietrich, geboren am 15. Maerz 1897, war Maurer und hatte die Absicht, eine technische Schule zu besuchen.
Voller Begeisterung wollte er auch fuer sein Vaterland kaempfen und meldete sich wiederholt bei verschiedenen Regimentern freiwillig, aber wegen seiner Jugend wurde er zunaechst zurueckgestellt, bis er schliesslich am 1. Mai 1915 beim Inf.-Regt. 95 in Gotha angenommen wurde. Er rueckte bald nach Russland aus und am 15. August desselben Jahres wurde er bei Jablon-Piotrowce am linken Oberschenkel verwundet. Nach Heilung im Vereinslazarett Starndberg fand er in mehreren Gefangenenlagern Verwendung und kam im Juni 1917 nach Galizien, wo ihm fuer sein tapferes Verhalten bei den schweren Kaempfen bei Tarnopol und Brody am 5.9.1917 das Eiserne Kreuz II. Kl. verliehen wurde. Im November 1917 wechselte er den Kriegsschauplatz und kam nach Frankreich. Auf diese Fahrt sah er am 13. Nov. von Leinefelde aus seine liebe Heimat zum letzten Male von ferne. Im Dezember erkrankte er an Scharlach und Diphtheritis und starb am 27. Dezember 1917 abends 8 Uhr im Kriegslazarett zu Stenay und wurde am 31. Dezember mit militaerischen Ehren auf dem Voelkerfriedhof daselbst beerdigt. Grab Nr. 764. Er gehoerte zuletzt der 11. Komp. des Inf.-Rgts. 186 an. Diese Mitteilungen gingen durch den Leutn. und Komp.-Fuehrer Emil Schaper aus dem Felde dem hiesigen Standesamte zu."
Quelle: Gedenk- und Urkundenbuch der Opfer des Weltkrieges 1914/18 aus Kallmerode 
BREITENSTEIN, Pancratius (I13796)
 
47 "Nach dreimaligem Aufgebot Dom I p. Epiph. u. bin. sequ. wurde zur Trauung nach Neustadt Eberswalde entlassen." Family F1414
 
48 "Nach dreimaligem Aufgebot Dom. inf. oct. nat. u. bin. sequ. wurde zur Copulation nach Beuren entlassen."
Sie war Wite, Eltern: Sebastian und Dorothea Rogge
(She was a widow, parents: Sebastian and Dorothea Rogge) 
RODE, Maria Anna (I3190)
 
49 "Nach dreimaligem Aufgebot Dom. inf. oct. nat. u. bin. sequ. wurde zur Copulation nach Beuren entlassen." GEBHARD, Martin (I3178)
 
50 "obtenta dispensatione in III/IV grde consang." BECK, Catharina (I17859)
 

      1 2 3 4 5 ... 77» Next»


This site powered by The Next Generation of Genealogy Sitebuilding ©, v. 11.1.2, written by Darrin Lythgoe 2001-2019.